Für meine Heimat! Für Zwenkau!

Gemeinsam sind wir auf einem guten Weg

Seit 7 Jahren bin ich Bürgermeister in Zwenkau. Zwenkau mit den Ortsteilen Löbschütz, Kleindalzig, Großdalzig, Tellschütz, Rüssen-Kleinstorkwitz und Zitzschen hat in den letzten Jahren eine sehr gute Entwicklung genommen. Darauf können wir stolz sein. Aber es liegen weitere Aufgaben vor uns, es gibt noch viel zu tun! Diesen Weg möchte ich als Bürgermeister unserer Stadt gemeinsam mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern von Zwenkau und seinen Ortsteilen, weiter gehen und gestalten.

Für mich steht der Mensch im Mittelpunkt

Unsere Kindertageseinrichtungen, unser Schulzentrum, staatliche und freie Schulen, Freizeit- und Sportangebote - all das macht Zwenkau für junge Familien, aber auch alle anderen Altersgruppen, lebenswert. Diese Angebote will ich erhalten und weiter entwickeln.

Eine wichtige Aufgabe für die Zukunft sehe ich im weiteren Ausbau unserer Seniorenbetreuung und der Schaffung weiterer Betreuungsangebote. Bereits jetzt stehen in Zwenkau über 180 Plätze in Pflegeheimen, 80 Geriatrieplätze und 33 betreute Wohnungen zur Verfügung. Mit dem „Sozialen Runden Tisch“ konnte eine gute Plattform zur umfassenden Bürgerbetreuung geschaffen werden, welche noch weitere Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

Zur Wohnqualität gehört die Gesundheitsfürsorge für die Zwenkauer vor Ort. Den Bau eines modernen Gesundheitszentrums in der Stadtmitte werde ich weiter vorantreiben. Durch die Belebung der Innenstadt wird die Attraktivität derselben gesteigert. Der Erhalt der Grundversorgung und Sicherheit hat in meinem Handeln einen hohen Stellenwert, dies habe ich in der kontinuierlichen Entwicklung der erforderlichen Voraussetzungen in der Vergangenheit mit z.B. wesentlicher Erhöhung des Ausstattungsstandards der Feuerwehren, Sicherung der Rettungswache an einem zukunftsträchtigen Standort, Sicherung und Ausbau des Polizeipostens unter Beweis gestellt und werde diesen Weg konsequent weiter verfolgen.

Viele Zwenkauer engagieren sich mit großem persönlichen Einsatz in zahlreichen Vereinen und gestalten so aktiv das Leben in unserer Stadt. Meine nächsten Ziele werden daher sein, eine Sport- und Freizeitmeile zu schaffen, das Waldbad zu erhalten und die Trainings- und Wettkampfbedingungen für unsere Vereinssportler weiter zu verbessern. Besonderes Augenmerk werde ich in den nächsten Jahren auf die Entwicklung der Außensportanlagen legen. Kulturelle und soziale Einrichtungen zu erhalten, liegt mir sehr am Herzen. Die Sanierung des Kulturkinos bis 2017 sowie die Neugestaltung unseres Jugendbegegnungszentrums sind für mich Projekte mit sehr hoher Priorität.

Eine stabile Wirtschaft und Infrastruktur für mehr Lebensqualität in Zwenkau

Ich werde auch in den kommenden Jahren für eine stabile wirtschaftliche Entwicklung mit weiteren Gewerbeansiedlungen und Gewerbewachstum der erste Ansprechpartner bleiben, die Erfolge der letzten Jahre
bestätigen meinen Kurs.

Mit attraktiven Ausbildungsplätzen bieten wir jungen Zwenkauern eine Zukunft an ihrem Heimatort und bieten jungen Menschen aus der Umgebung eine Perspektive in unserer Stadt.

Ein weiteres Ziel ist es, nötige Voraussetzungen für Wohnansiedlungen zu schaffen, damit Zwenkau und die Ortsteile wachsen können.

Ich werde wichtige Weichen in der Infrastruktur stellen, damit die Verkehrsanbindung von Zwenkau und den Ortsteilen weiter verbessert wird, die Stärkung der Innenstadt unter Beachtung der lokalen Besonderheiten gelingen kann und Baulücken geschlossen werden. Laufende Projekte wie eine zweite Zufahrtsstraße zum Kap und ein straßenbegleitender Fuß-/Radweg in Rüssen werde ich konsequent und zeitnah zu Ende führen.

Unser „grünes“ Zwenkau wird zum Erholungsgebiet

Die Revitalisierung unserer ehemals bergbaugeprägten Heimat soll auch in den kommenden Jahren ein wichtiger Teil meiner Arbeit als Bürgermeister sein. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, mit langfristigen Projekten und dem nötigen Feingefühl, unsere einzigartige Auenlandschaft mit den Flussläufen der alten Weißen Elster und dem Eichholz zu erhalten sowie Naturreserven rund um Zwenkau und den Zwenkauer See zu entwickeln.

Mit der geplanten Freigabe des Zwenkauer Sees im Mai 2015 haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Der beginnende Bootsverkehr, Bademöglichkeiten und steigende Tourismuszahlen bieten Zwenkau ganz neue Entwicklungschancen für bestehende und neue Unternehmen aus Wirtschaft, Handel und Gewerbe. Ich möchte diese Entwicklung weiterhin mit Verantwortung und Weitsicht aktiv gestalten.